Dies ist ein Brief an alle, die manchmal vergessen können, 
dass es nicht nur Pflichten gibt...
...denn neulich abends dachte ich: 
morgen mache ich uns einen schönen Tag und koche uns  was ganz Feines,
z.B. Lammrücken in Ingwer-Rahm-Sauce mit Speckbohnen und Kroketten, dazu Preiselbeeren und 
einen ganz tollen Nachtisch..........
Aber dazu sollte ich etwas früher aufstehen und noch einkaufen gehen, denn ich benötige außer 
ca. 4 Stunden Zeit auch noch:
 
ein Stück Lammrücken (bzw. Keule oder Schulter)
Ingwer (Wurzel oder Pulver)
Knoblauch
Senf
Öl
Suppengrün
1/8 l milden Weißwein
Salz,  Pfeffer
1/8 l Sauerrahm
 
für die Beilage tiefgekühlte Kroketten,
1/2 kg grüne Bohnen (frisch oder tiefgekühlt)
ca. 15 dag Räucherspeck
 
Das Fleisch sollte mit einer Mischung aus gepresstem Knoblauch, etwas Öl, Ingwer, Pfeffer
(kein Salz) und Senf  mindestens 2 Stunden vor der Zubereitung eingebeizt werden, dann  in
einer ausreichend großen Pfanne rundherum anbraten, den Braten herausnehmen, das
Suppengrün geputzt und klein geschnitten in die Pfanne geben, kurz durchrösten, mit Weißwein
ablöschen,  etwas einkochen, mit Wasser aufgießen, Fleisch wieder dazugeben und  in
geschlossener Pfanne bei ca. 180 Grad fertig garen. (je nach Größe 1 1/2 bis 2 Stunden)
 
Gleichzeitig in einem Topf den klein geschnittenen Speck anbraten, die gekochten Fisolen
(grünen Bohnen) dazugeben, durchrösten, etwas ziehen lassen,
Kroketten (Kartoffel, Knödel oder was auch immer) wie gewohnt zubereiten
 
Das fertig gegarte Fleisch aus dem Saft nehmen, warm stellen, den Saft durch ein Küchensieb
seihen, Rahm mit Kartoffelmehl binden,einrühren, mit Pfeffer, Salz und eventuell etwas Zucker
abschmecken, dekorativ  anrichten und dazu Preiselbeeren servieren.

 
hier sollte jetzt eigentlich ein
appetitliches Foto von meiner Lammkeule 
sein, aber:
1. kommt es anders und
2. als man denkt....
 
 
Zwar wollte ich früher schlafen gehen, aber einen Teddy könnte ich doch noch zuschneiden.........
 
Irgendwie war ich dann am Morgen eher wach als ich dachte, mein Mann sollte erst gegen
13 Uhr nach Hause kommen, also was spricht dagegen, wenn ich noch ein wenig am
neuen Teddy arbeite?
 
Zu Mittag gabs an diesem Tag Würstchen im Schlafrock (3cm Wiener in Kartoffelteig, fertig gewickelt gekauft),
in Fett rausgebacken, dazu grüner Salat, Zubereitung ca. 25 Minuten.
Aber mein Mann kam sowieso nicht zum Essen...
 
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, koche ich eben am Abend was Tolles ..........!!!?!
 
Abends war mein Mann zwar pünktlich zur Stelle, aber ich hatte leider nur kalte Brötchen vorbereitet,
dauerte gerade mal  20 Min............
 

aber mein neuer Teddy ,

JENNY

ist einfach zu süß !!!!!

aber demnächst gibt es sicher  Lammkeule bei uns  ?!?         

                                                       zurück<<<Homepage>>>weiter